Archiv der Kategorie ‘Kreistag‘

 
 

Thorsten Majer erneut Spitzenkandidat für die Kreistagswahl 2019

Am Montag,26.11.2018 wurde Thorsten Majer erneut als Spitzenkandidat für die kommende Kreistagswahl im Mai 2019 für den Wahlkreis Freiberg, Pleidelsheim, Ingersheim nominiert. 15 von 15 Stimmen lassen sich sehen und sind ein toller Vertrauensbeweis, der Thorsten Majers Arbeit in Kreistag und Kliniken-Aufsichtsrat bestätigt und Ansporn für neue Taten ist. Auch Hilde Grabenstein aus Kleiningersheim möchte es 2019 noch einmal wissen und wurde auf Platz 4 der Kandidatenliste bestätigt. Auf geht’s liebe Hilde und lieber Thorsten!

Thorsten Majer bei der Monatsversammlung SPD-Pleidelsheim

An der vergangen Monatsversammlung im Mai im alten Rathaus hatte die SPD Pleidelsheim den SPD Kreistagsabgeordneten Thorsten Majer aus Ingersheim zu Gast. Er berichtete uns über die aktuelle Situation im Kreis Ludwigsburg.

Grundsätzlich gilt zu berichten das der Kreis Ludwigsburg finanziell sehr gut da steht. Deshalb können auch Themen wie der ÖPNV und Wohnraum wieder verstärkt als Thema in den Mittelpunkt rücken. Trotz der guten Situation mahnt Thorsten Majer zur Vorsicht im Kreis und das nicht übereifrig Versprechungen an Kommunen gegeben werden.

Zwei Kernthemen sind dem SPD Regionalpolitiker wichtig. Zum einen ist dies die Entwicklung der Kliniken im Kreis und zum anderen der bezahlbare Wohnraum. Der Schwerpunkt im Thema Kliniken liegt in der Zukunft der Klinik in Marbach. Wenn Marbach eine Belegklinik werden soll muss man wissen das auch diese Lösung keine Vollklinik sein wird. Wichtige Fälle werden trotzdem nach Ludwigsburg oder Bietigheim gebracht wie bis jetzt. „Da wird sich nicht ändern!“ so Majer.
Weiter werden im Fall einer Belegklinik auch vom Land nur 20 Plätze genehmigt und eben nicht 40 Plätze wie aus Marbach gewünscht. Die kosten für den Umbau zu einer Belegklinik betragen in etwa 20 Mio. Euro. Der Kreistag befürwortet die verkürzte Form der Belegklinik in Marbach. Weitere Wege werden aber derzeit geprüft um eine sinnvolle Lösung für Marbach zu finden. Das Ärztehaus in Marbach soll auf jeden Fall erhalten werden um dort die ambulante Versorgung für das Bottwartal zu gewährleisten.

Das zweite Thema zum bezahlbaren Wohnraum ist ein schwieriges Thema. Da hier der Kreis nur bedingt eingreifen kann. Fakt ist das viele Wohnungskündigungen Bezug auf Eigenbedarf nehmen. Viele finden auf die Schnelle keinen Wohnraum. Der steigende Mietspiegel führt zum einen dazu, dass immer mehr Personen gezwungen werden bereits ca. 30-40% des Einkommens für die Kaltmiete zu verwenden. Der Kreistag prüft verschiedene Projekte anderer Städte und Landkreis wie dem Problem entgegen gewirkt werden kann. Auch hier sollen schnellst möglich Lösungen und Vorschläge eingebracht werden.

Monatsversammlung mit Thorsten Majer bei der SPD Pleidelsheim

Das Treffen findet wie immer im Alten Rathaus in Pleidelsheim ab 20:00 Uhr statt.

Kreisrat Thorsten Majer zum Thema Flüchtlingsunterbringung in Sachsenheim

Die fleischgewordene Doppelmoral – die Bürgerinitiative Schulumbau

Der Denkweise und Logik der „Bürgerinitiative Schulumbau“ in Sachsenheim begegnet man heutzutage ja immer öfter. Durch die „drohende“ Nähe zu den Flüchtlingen gibt es automatisch und zwingend Sicherheitsbedenken. Diese Sorgen werden federführend geäußert von Leuten, die Ignaszak heißen – klingt komisch, ist es aber nicht. Denn das irritiert und ist so absurd, dass man es sich nicht ausdenken könnte. Das Motto: „Das Boot ist voll, denn wir sind schon drin.“ Aber es geht ja angeblich nur darum, „wie die Sache abgelaufen ist“. Weißte Bescheid.

Ob es um Windräder, Kitas, Mülldeponien oder Flüchtlingsunterbringung geht, die fleischgewordene Doppelmoral wird sich ganz sicher mobilisieren lassen. Zum Einbinden der Kinder in die „Demo“ fällt mir da nur noch das Zitat von Nelson Mandela ein, welches Ex-US-Präsident Obama zum Thema Charlottesville wiederholte: „Niemand hasst von Geburt an jemanden aufgrund dessen Hautfarbe, dessen Herkunft oder dessen Religion.“

Thorsten Majer berichtet aus dem Kreistag

Finanzielle Entlastung der Gemeinden im Kreis, wichtige Entscheidungen im Hinblick auf das Marbacher Krankenhaus rücken näher.

Ende letzten Jahres hat der Kreistag mit großer Mehrheit den Haushalt für das nun angelaufene Jahr 2017 aufgestellt und verabschiedet. Durch die gute Einnahmesituation, welche unter anderem den hervorragenden Wirtschaftsdaten geschuldet ist, konnten wir guten Gewissens eine deutliche Absenkung der Kreisumlage beschließen. Dies bedeutet zusätzliche und dringend benötigte finanzielle Spielräume für die Gemeinden im Kreis und somit auch für Pleidelsheim, Ingersheim und Freiberg. Da in allen 3 Gemeinden wichtige und teilweise sehr große Investitionen anstehen ist diese Entlastung nicht hoch genug einzuschätzen.

In Bezug auf die Kreiskliniken stehen im Frühjahr weitere wichtige Planungsschritte an, was das Marbacher Krankenhaus anbelangt. Sobald es hier spruchreife Details gibt, werde ich Sie darüber umgehend auf diesem Wege informieren. Mit Freude kann ich mitteilen, dass der Neubau für die Frauen- und Geburtsheilkunde am 31.03.2017 endlich eingeweiht werden kann. Nach diversen Verzögerungen ist dieser wichtige Bestandteil der ganzheitlichen und professionellen medizinischen Versorgung nun endlich in vollem Umfang einsatzbereit.

Für die Klinikenfinanzierung im Allgemeinen stellt die Bundestagswahl im Herbst einen hoffentlich wichtigen und positiven Einschnitt dar, weil die derzeitige Umverteilungs-arithmetik des Systems nicht zuvorderst den Patienten zugutekommt, was jedoch unser gesamtgesellschaftliches, gemeinsames Ziel sein sollte.

Für Anregungen und Fragen können Sie mich gerne kontaktieren, am besten unter tm@majer-conzelmann.de.

Ihr Thorsten Majer, Kreisrat für die Gemeinden Freiberg aN, Ingersheim und Pleidelsheim, Aufsichtsrat der Kliniken Ludwigsburg GmbH.

Zu Besuch bei Freunden….

15288595_1832607046963304_4979461756588009559_oAm 1. Advent besuchte Kreisrat Thorsten Majer die SPD-Pleidelsheim beim traditionellen Pleidelsheimer Adventmarkt zum legendären Erbseneintopf-Essen. Zum 20. Mal war der Ortsverein am Weihnachtsmarkt mit von der Partie. Ein stolzes Jubiläum! Alle – zumindest die Gourmets unter den Besuchern – haben es aber auch bedauert: dass damit zum letzten Mal der berühmte Erbseneintopf und der eigens aus heimischem Wein hergestellte Glühwein am Stand der SPD ausgegeben wurden. Nun legt Lothar Muchenberger Töpfe und Schöpfkelle aus der Hand, nicht ohne eigenes großes Bedauern, aber nach reiflicher Überlegung und aus vernunftbetonten Gründen.

Auch der designierte Bundestagskandidat des Wahlkreises Neckar-Zaber, Thomas Utz (Murr) huldigte dem Erbseneintopf und dem Engagement der SPD in Pleidelsheim. Thomas Utz besuchte zudem auch das AsylZentrum im benachbarten „Alten Pfarrhaus“.

15073521_1825214807702528_4418376672355739751_n

Bild: Lothar Muchenberger beim Erbseneinkochen

Mietrecht und bezahlbares Wohnen – Nachlese zur Veranstaltung

Foto 1Am 13.11.2015 fand die Informationsveranstaltung des SPD-Ortsvereins Ingersheim, zum Thema „Aktuelle Fragen des Mietrechts – Streitigkeiten vermeiden und bereinigen“, in der Gaststätte Fischerwörth in Großingersheim statt.

Rechtsanwalt Thorsten Majer referierte über aktuelle Rechtsprechungen in Sachen Mietrecht und beleuchtete mit aktuellen Beispielen aus der Praxis, sowohl die Position von Mieter, sowie Vermieter.

In der sehr gut besuchten Veranstaltung entstand eine lebhafte Gesprächsrunde, in der so manches Detail ausführlich diskutiert wurde. Neben aktuellen Rechtsprechungen kam auch das Thema „bezahlbarer Wohnraum“ nicht zu kurz. Wir danken allen Interessierten für die rege Teilnahme und wünschen eine besinnliche Adventszeit.Foto 2

Landesparteitag – Thorsten Majer in Antragskommission bestätigt

Foto (3)Gestern wurde Thorsten Majer, Ortsvereinsvorsitzender und Kreisrat, auf dem Landesparteitag in Mannheim bei den Wahlen zur Antragskommission überzeugend bestätigt.

Der OV-Ingersheim gratuliert recht herzlich und wünscht für die nächsten 2 Jahre, Ihm und der gesamten Antragskommission, kluge Diskussionen und allzeit gerechte und innovative Beschlüsse.

Monatsversammlung in Pleidelsheim

Monatsversammlung-23-09-2015

Bild: Daniel Haas, Gemeinderat Hermann Höhne, Kreistagsabgeordneter Thorsten Majer mit 1. Vorsitzendem Dr. Friedrich Löblein

In der September-Versammlung des SPD Ortsvereins Pleidelsheim hat der SPD-Kreistagsabgeordnete für Ingersheim – Freiberg – Pleidelsheim, Thorsten Majer, über die Arbeit des Kreistags berichtet. Der Kreistag kommt in der Regel einmal im Quartal zusammen. Im Mittelpunkt des Berichts standen die Themen Krankenhäuser der Regionalen Kliniken Ludwigsburg und die Flüchtlingssituation im Landkreis.

Thorsten Majer hat sich im Kreistag insbesondere mit der Stabilisierung des Krankenhaushauswesens und der sicheren Gesundheitsvorsorge befasst. Über die Notfallbereitschaft führte er aus, dass in Akutsituationen nicht die nächste, sondern die jeweils optimale Klinik ausgesucht würde. Ebenso sei es bei komplizierten und spezialisierten Behandlungen. Patienten suchen sich für stationäre Behandlungen ortsunabhängig ihre eigenen „Ziele“ aus. In der Geriatrie sei die Klinik in Marbach regional konkurrenzlos; in Vaihingen a. d. Enz werde ebenso eine kleine geriatrische Tagesklinik aufgebaut. Die Fraktion der SPD im Kreistag legt Wert darauf, dass es bei der Gesundheitssorge nicht um Gewinnmaximierung gehe, sondern dass bei ihr immer auch öffentliche Gelder eingebracht werden müssen. Dabei gelte es, eine anständige Bezahlung auch für die Dienste im Hintergrund des Klinikalltags zu sichern und keine Ausgliederungen, insbesondere nicht im Bereich von Hygiene, vorzunehmen.

Auch über die Asylsituation im Landkreis hat der Abgeordnete berichtet. Er würdigte die großen  Anstrengungen des Kreises ebenso wie der Kommunen für die Unterbringung der Flüchtlinge. Thorsten Majer sieht, wie die ganze SPD-Fraktion, nicht nur die enorme Aufgabe, sondern auch die Möglichkeiten und betont die wichtige Unterstützung durch Ehrenamtliche.

Weitere Themen des Berichts waren der Kreishaushalt mit der stabilen Einnahmesituation aufgrund der günstigen Wirtschaftslage sowie eine der „Kernaufgaben des Landkreises“, das Soziale. Dabei monierte Majer, der selbst für den Mieterbund tätig ist, den Mangel an bezahlbarem Wohnraum auch im Landkreis nicht nur für Niedrigverdienende, Hartz-IV-Empfänger, alleinstehende Erziehende, neuerdings zunehmend auch Asylsuchende, sondern auch für Familien mit mittlerem Einkommen. Eine der derzeit besonders wichtigen sozialen Aufgaben sei es, den Wohnungsmarkt zu „entschärfen“.

Der Vorsitzende, Dr. Friedrich Löblein, dankte dem Kreistagsabgeordneten Thorsten Majer herzlich für den Bericht und insbesondere für sein Engagement im Kreistag für unseren Landkreis und unsere Nahregion.

Thorsten Majer besucht regelmäßig die 3 Städte seines Wahlkreises, Ingersheim, Freiberg, Pleidelsheim.

Originallink:

http://www.spd-pleidelsheim.de/index.php?nr=92482&menu=6
 

 

Baden-Württemberg auf der Spur

Mit dem SPD-Ortsverein Ingersheim auf kulturell-politisch-historischer Entdeckungsfahrt

Ausgabe 1, Schwäbisch Hall

Freitag, 23.10.15 bis Sonntag 25.10.15

Endlich ist es soweit und unser Programm für die diesjährige BW-Entdeckungsreise steht. Anknüpfend an die letztjährigen Exkursionen des SPD-Ortsvereins Pleidelsheim laden wir sie herzlich zum kulturell-politisch-historischen Ausflug nach Schwäbisch Hall ein.

„Reisen ist tödlich für Vorurteile, Doppelmoral und Engstirnigkeit“ (Mark Twain)

In diesem Sinne freuen wir uns auf eine tolle gemeinsame Zeit.

Ihr SPD-Ortsverein Ingersheim

STADTLEITBILD

 

 

 

 

 

 

 

 

Programm/Ablauf:

Freitag, 23.10.2015: 

17.00 Uhr Abfahrt Parkplatz S-Bahn-Haltestelle Favorite Park LB.

Nach Ankunft im Hotel Kronprinz in  der Schwäbisch Haller Altstadt: gemütliches Belegen der Zimmer.

ca. 18.30 Uhr gemeinsames Abendessen (3-Gang-Menü) im Hotel nebst kurzer Besprechung.

ca. 20.00 Uhr Nachtwächterrundgang in der Altstadt von Schwäbisch Hall.

ab ca. 21.00 Uhr zur freien Verfügung.

Samstag, 24.10.2015:

zwischen 7.00 Uhr und 8.45 Uhr Frühstück im Hotel, je nach Aufstehgewohnheiten.

ca. 9.30 Uhr, Kleiner Empfang im Rathaus mit OB Hermann-Josef Pelgrim

ca. 10.30 Uhr gemeinsamer Besuch der Kunsthalle Würth mit Führung   (geht ca. 1 Stunde)

11.30 Uhr bis 16.00 Uhr zur freien Verfügung zum weiteren Verweilen in der Kunsthalle, Bummeln, Einkaufen, Mittagessen (in Eigenregie)

ab ca. 16.30 Uhr Treffpunkt Marktplatz mit anschließender kommunalpolitischer Stadtführung durch MdL Nik Sakellariou (ca. 1 bis 1,5 Stunden)

wer möchte….

ab ca. 18.00 Uhr singt der Synagogalchor Leipzig in der Kirche St. Michael. Eventuell wird ein kleiner Unkostenbeitrag seitens des Veranstalters verlangt, meist aber nicht.

ab 20.00 Uhr Sternführung für Jedermann auf der Sternwarte beim Gymnasium St. Michael (warm anziehen!)

Abendessen etc. in Eigenregie.

Tipps für „Freizeit“ von z.B. 11:30 – 16:00 Uhr:

bis 12.30 Uhr ist Wochenmarkt!

ab 15.00 Uhr spielt das bekannte Puppentheater „Frau Holle“

Johanniterkirche hat bis 17.00 Uhr geöffnet und zeigt u.a. großartige Ausstellungen

Sonntag, 25.10.2015:

Frühstück im Hotel zwischen 7.00 Uhr und 9.15 Uhr je nach Gewohnheiten

9.30 Uhr Abfahrt zum Freilichtmuseum  Wackershofen / Hohenlohe

ca. 10.00 Uhr Führung im Freilichtmuseum  (dauert ca. 1 Stunde)

ca. 12.30 Uhr Mittagessen im „Roten Ochsen“ auf dem Museumsgelände

ca. 13.30 Uhr Abfahrt gen Heimat

ca.14.30 Uhr Ankunft auf dem Parkplatz Favorite Park S-Bahn-Haltestelle

Kosten und Anmeldung:

Pro Person 191,- € im Doppelzimmer. Hierin enthalten sind 2 Übernachtungen im Hotel Kronprinz, nebst 2x Frühstück und dem 3-Gänge-Menü am Freitagabend: www.kronprinz-hall.de

Einzelzimmer auf Anfrage, Einzelzimmerzuschlag beträgt 21,50 € pro Person und pro Nacht! Bitte ebenfalls spezielle Essenswünsche (Vegetarier!) rechtzeitig benennen.

Ebenfalls enthalten sind An-/Abfahrt, Transport etc. ab und bis Favorite Park, S-Bahn-Haltestelle, Ludwigsburg.

Weiterhin enthalten sind die Eintritte / Kosten des Nachtwächterrundgangs, der Führung in der Kunsthalle Würth (Eintritt ist dort kostenlos), sowie dem Eintritt und der Führung im Freilichtmuseum Wackershofen.

NICHT enthalten sind jegliche Kosten für Getränke, sowie Mittag- und Abendessen am Samstag, was ohnehin in Eigenregie läuft und auch nicht das Essen am Sonntagmittag im „Roten Ochsen“!!! Hier kann man aber natürlich à la carte essen.

Für Rückfragen stehen wir Euch jederzeit gerne zur Verfügung. Anmeldungen bitte zwischen 18.08.2015 und 19.09.2015 per E-Mail tätigen und zwar über tm@majer-conzelmann.de, Fragen gerne unter 0160-94729013